Am 03. Oktober war der ASV Eppelheim zu Gast in der Daxlander Schulturnalle. Bereits nach dem Wiegen stand der Gast als Sieger der Begegnung mit 0:36 fest, da zwei Karlsruher nicht das geforderte Gewicht hatten.
Der Kampf auf der Matte dagegen war spannender und knapper. Gianluca Giuditta hatte als Leichtester keinen Gegner. Mohammed Karimdoust musste eine Punktniederlage gegen Thorsten Schmitt hinnehmen. Abdul Alnajar wurde von Batur Wakilzadah überrascht und geschultert. Kevin Kusminski konnte Patrick Goth in der zweiten Minute schultern. Nino Giuditta war gegen Hamed Noorzai machtlos und verlor auf Schulter.
Nach der Pause gewann Daniel Beck aus Eppelheim kampflos. Esmathulla Panahzadeh konnte seinen Gegner bereits nach wenigen Sekunden schultern. Über volle sechs Minuten konnte Andreas Dumler seinen gegner Fabian Goth beherrschen und gewann mit 15:6. Maximilian Dorsner war gegen Farid Ashori technisch unterlegen. Wegen Übergewicht verlor Esmail Hajbabaei, obwohl er seinen Gegner schnell schultern konnte.
Gegen die Reserve des SRC Viernheim verlor die Mannschaft von Trainer Renato Giuditta am Samstag 05. Oktober mit 9:25.
Daniel Angelov gewann gewann einen spannenden Kamp knapp mit 14:12. In Führung liegend wurde Mohammed Karimdoust von Dennis Gunkel gechultert. Richard Pufe wurde ebenfalls kurz vor der Pause geschultert. Chancenlos war Kevin Kusminski gegen Ismail Murafov. Sehr souveräng gewann Abdul Alnajar gegen Max Bugert. Norman Balz holte kampflos vier Punkte für Viernheim. Mit 3:4 Punkten verlor Esmathulla Panahzadeh einen spannenden Kampf. Andreas Dumler verlor gegen Resul Masaldzhi auf Schulter. Esmail Hajbabaei gewann kampflos. Im letzten Kampf verlor Maximilian Dorsner gegen Marco Schmitt auf Schulter.
Die Schülermannschaft trat am Feierag bei der Kampfgemeinschaft Reilingen-Hockenheim an, verlor jedoch mit 16:32. Für die Karlsruher konnten Nasim Tlemisov, Semen Miller, Vitalij Rosenberger und Devin Pala punkten.